Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Monatsarchive: Oktober 2012

DVT Röntgen auf dem Mac

Auf der id west in Düsseldorf habe ich vom 26.10.12 bis 27.10.12 wieder etwas dazu gelernt. Der WhiteFox von Acteon lässt sich auch am Mac ohne Windows betreiben. Nun gibt es ein weiteres Produkt im Apple Markt mit dem es möglich ist, digital zu röntgen. Interessant ist diese Anwendung wahrscheinlich auch für HNO Ärzte. Planmeca hat auf dem Stand der Messe übrigens auf den Mac Rechnern kein Windows mehr gezeigt, wenn ich das richtig gesehen habe. Auch das ist eine wichtige Signalwirkung für die Zahnarztpraxen. Dürr Dental rechnet mit einer ersten Beta Software Mitte 2013 für den Mac. Sirona hingehen stellt keine Mac-Version ihrer Software in Aussicht. Bestätigt aber auch das sie schon diverse Aufträge wegen der “windowsfreien Zahnarztpraxis” verloren haben. Evident scheint eine Umsetzung ihrer Software auf den Mac ebenfalls nicht in Betracht zu ziehen. Hier können KFO jedoch auf die Mac Lösung KFO Office zurück greifen.

Super Update iBooks Author!

SUUUUUUUPEEEEEEEER. Der Bug mit den Audiodateien im iBooks Author ist behoben. Endlich ein vernünftiges Design. Für mich das beste Produkt am heutigen Abend! Danke Cupertino. (Nicht das ich ein undankbarer Mensch wäre, ich freue mich auch über Kleinigkeiten die mir und meinen Kindern das Leben leichter bei der Schulbucherstellung machen!)

iPad mini – No go für mich

Apple Inc. hat es geschafft ein Produkt zu bauen, das bei mir einen Brechreiz auslöst: Das iPad Mini. Das einzige was mir an dem Produkt gefällt, ist der Werbespot. Nicht mal der Preis ist hier in Deutschland interessant genug, die Leute zum lesen darauf zu bewegen und vom Amazon Kindle Fire HD für schlappe 199,- Euro weg zu bekommen. Der Kindle Fire HD erfüllt die Lesefunktion wunderbar, obwohl der Rest auch bei diesem Gerät einfach nur schlecht gelöst ist. Ein dickes FAIL Cupertino: Ihr verkauft mir keine alte A5 CPU und ein kleineres Display. Schon mal was davon gehört das die Augen der Menschen nicht besser werden, wenn sie älter werden? Die anderen Hardware Updates der Keynote sind gut, aber nicht sehr gut! Kein Firewire 800 mehr in den iMacs (was ja komischerweise in den Mac Minis noch drinne ist!) und keine Retina Displays in den fantastischen iMacs mit umwerfendem Design sind echt schade. Wären aber ein fetter Knaller geworden, wenn Ihr auch endlich der Festplatte einen Todesstoß versetzt hättet! Nächster Versuch Cupertino. Kohle habt Ihr da drüben in Amiland genug.

Danke Steve 2

Steve Jobs 2005: Your work is going to fill a large part of your life, and the only way to be truly satisfied is to do what you believe is great work. And the only way to do great work is to love what you do. If you haven’t found it yet, keep looking. Don’t settle. As with all matters of the heart, you’ll know when you find it. And, like any great relationship, it just gets better and better as the years roll on. So keep looking. Don’t settle.

BSI hat den Mac entdeckt. Respekt!

Nach Einschätzung des BSI kann auf die Installation eines Virenschutz-Programms auf dem Mac verzichtet werden. Installation von Firewall überflüssig.

Aha, der Mac ist also auch beim BSI schon angekommen. Hut ab meine Damen und Herren. Nach so vielen Jahrzehnten. Ich habe zwar selber einen Virenscanner installiert, aber nutze den hauptsächlich nur wenn ich von Kunden die noch mit Windows arbeiten müssen, Daten oder eMails bekomme. So kann ich ganz stressfrei auf einen Schädling hinweisen, falls mal einer mitgeschickt wird.

1 Jahr nach Steve

Ich erinnere mich noch genau an diesen Moment als ich das Bild von Steve auf der Apple Homepage gesehen habe: Spontan nahm ich die deutsche Übersetzung des “Think different” Werbespots zur Hand und habe ein kurzes Youtube Video aufgenommen um meine Trauer zu verarbeiten. Auch heute hat die Aussage des Spots für mich noch einen großen Stellenwert in meinem digitalen Arbeitsleben. Den Rest des Tages dachte ich an den Moment in Paris 2003 zurück, als er mir die Hand gab und wir ein paar Worte wechselten. Ich war von Windows geheilt. Windows verfolgte mich zwar noch bis 2007, aber damals wusste ich schon: Das brauchst Du in Zukunft nicht mehr. Ich lag mit meiner Vermutung richtig. Und auch wenn das nur ein kleiner Punkt (Connecting the dots!) im Leben eines Menschen war: Heute sehe ich Apple Inc. als wertvollstes Unternehmen unserer Zeit auf diesem Planeten. Aber nicht alles ist Gold was glänzt. Das ist mir glasklar. Der Endkonsument steht derzeit klar im Mittelpunkt der Produktpalette. Ich hoffe sehr für Apple Inc. das der Geist von Steve weiter wirken wird und die Pro-Kunden irgendwann auch mal wieder mit Innovationen begeistert werden. Zum Beispiel ein iPad mit einem größerem Display, damit die so viel beschriebene PC-Ära bald wirklich vorbei ist. Danke auf diesem Weg Steve: “Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life. Don’t be trapped by dogma — which is living with the results of other people’s thinking. Don’t let the noise of others‘ opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary.”

Kleinbildröntgen mit dem Apple Macintosh

Heute habe ich gelernt, das Acteon Kleinbildröntgengeräte auch digital am Apple Macintosh ohne Microsoft Windows zu betreiben sind. Der Trend zur Windowsfreien Zahnarztpraxis ist nicht mehr aufzuhalten. Ich bin gespannt was alles auf der IDS zu sehen sein wird.