Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Softwareaktualisierung, OSX Server 10.8, Apple Remote Desktop

Neulich hatte ich wieder das Vergnügen eine Zahnarztpraxis in Nierstein “windowsfrei” zu gestalten (Nummer 16 übrigens!). Mac OS 10.8 Server und 7 Clients wurden an den Start gebracht. Aufgrund einer langsamen DSL Leitung ins Internet habe ich auch den Dienst “Softwareaktualisierung” auf dem Server aktiviert. Der hat folgende Vorteile: Er kann alle verfügbaren Softwareupdates die gebraucht werden, von den Apple Servern herunterladen und lokal bereitstellen. Das spart Zeit und Bandbreite. Denn die Clients fragen nicht über das Internet nach den Updates bei Apple nach und laden sich die Pakete einzeln, sondern direkt im lokalen Netzwerk mit 1Gbit Bandbreite am eigenen Server im LAN. Die Idee ist natürlich nicht neu, aber dieses mal hatte ich Apple Remote Desktop zur Hand. (Das lohnt sich in kleinen Apple Netzwerken für 64,– Euro auf jeden Fall, und ja es gibt auch größere Lösungen wie Filewave usw.) Mit dem Button “Unix” und folgender Kommandozeile kann man allen Rechner gleichzeitig mitteilen, wo sie ihre Updates zu laden haben:

In einer Zeile: defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate CatalogURL http://meinservername.imlokalennetzwerk:8088/index.sucatalog

Wenn die Clients nun wissen, wo sie zu suchen haben, schubst das nächste Kommando für alle den Download und Installationsvorgang an:

In einer Zeile: softwareupdate -ia

Wenn ihr noch mehr wissen wollt könnt Ihr Euch ein paar Clips auf Youtube anschauen die ich mal gemacht habe.

Wenn Ihr Apple Remote Desktop noch nicht kennt, hilft Euch möglicherweise dieses Videotraining im Mac-App-Store weiter.

Wenn Ihr noch mehr wissen wollt, oder ein Training wünscht, erreicht ihr mich unter Telefon 0178-8531900

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: