Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Lieber keine privaten Daten auf Praxiscomputern!

Finanzämter rüsten seit dem 1.1.2015 ordentlich auf. (Hintergrund warum wieso weshalb warum hier) Es werden neben Finanzprüfern die in der Praxis aufschlagen können auch EDV Spezialisten ausgebildet die bei einem Besuch als Anhängsel mitlaufen und entsprechend Zugriff auf Bereiche in der EDV nehmen dürfen wo möglicherweise Daten (auch finanztechnischer Art) abgelegt sein könnten. Das ist bei privaten Daten nicht gerade freundlich und man möchte das ja in der Regel nicht wirklich. Daher 2 Hinweise: 1. Für den Praxisbetrieb dringend einen Benutzer anlegen der mit eingeschränkten Netzwerkanmeldeverfahren arbeitet. Niemals mit dem lokalen Administrator arbeiten! 2. Private Daten lieber zu Hause lassen. Wenn das nicht geht für private Daten lieber einen eigenen Standard Nutzer anlegen der keinerlei Verbindung mit der Praxis EDV hat und lasst alles aus diesem Account raus was nach interessanten Daten für das Finanzamt aussehen könnte. Ich habe auch schon Anwender gesehen die Daten einfach auf einem PGP Disk verschlüsselten USB Stick gespeichert haben. Dieser ging dann leider irgendwann verloren bzw. der Hund hat den gefressen.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: