Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Monatsarchive: Juni 2017

Die dunkle Seite der Macht – Der Konnektor Teil 3

Gedächtnisprotokoll! Gestern Abend 29. Juni 2017 auf dem Zahnärzte Stammtisch in Düsseldorf: Der Konnektor wird kommen! Erste Geräte sollen Oktober 2017 zur Verfügung stehen. Installieren dürfen es laut mündlicher Aussage der CompuGroup nur zertifizierte Techniker. Hier kam auch noch mal der Hinweis: 1% Abzug vom Brutto Umsatz wenn man den Konnektor nicht installiert: Und zwar bis spätestens 1.7.2018. Achtung! Momentan zählt nicht der Eingang der Bestellung des Konnektors zur Einhaltung der Frist, sondern das Datum der tatsächlichen Installation und ersten Datenübertragung. Eventuell ändert sich da noch etwas dran. Die Verfügbarkeit der Geräte dürfte zu Beginn sehr gering sein. Auch die Anzahl der Techniker ist momentan nicht gerade hoch. Für einen kleinen Moment haben mir die Menschen echt leid getan, die sich mit dem Windows Zeug in ihren Praxen rumschlagen müssen. Als ich an der frischen Luft war, hatte ich das aber bereits wieder verarbeitet. Ach ja: Auch Verschlüsselungstrojaner sind weiterhin eine reale Bedrohung für unsere (Abrechungs-)Daten! Eine Windows-Praxis konnte live direkt und in Farbe davon berichten.

Miele PG8581 Thermodesinfektor jetzt auch ohne Windows Krampf

Seit Anfang 2017 ist es nun auch direkt möglich, den Thermodesinfektor (TDI) PG8581 von Miele direkt in macOS Charly (Solutio) einzubinden. Hierzu wird der TDI per Ethernetkabel in das Praxisnetzwerk gestöpselt und mit einer festen IP Adresse versehen. Eine eigenständige Software auf dem Praxisserver oder Arbeitsplatz ist zusätzlich nicht notwendig. Charly holt sich selber direkt die Daten aus dem TDI. Die Solutio Hotline (Technik) unterstützt auf Anfrage bei der Anbindung. Eine tolle Schnittstelle, die sogar komplett ohne Windows Betriebsystem funktioniert. Man merkt recht deutlich: Die Industrie kann sich dem Umstellungswunsch der Praxen nicht mehr entziehen. Seit 2010 kommen immer mehr Anbieter dazu. The times they are a changin 🙂

Boah ey: Neuvorstellungen von Apple

Was hatte ich gestern Abend während der Präsentation von Apple im positiven Sinne Puls Schätzelein. Was man da alles wieder kaufen könnte, wenn man das nötige Kleingeld hätte. Ich glaube ich muss für so was ein Spendenkonto einrichten. Helfen Sie Dirk seine Apple Wünsche zu erfüllen oder so. Aber mal Scherz beseite. Apple kann es immer noch. Amazon Prime auf dem Apple TV also jetzt endlich doch. Apple Watch Softwareupdate. Wer es braucht okay. Wieso kann ich Mickey und Minnie immer noch nicht auf meinem iPhone haben Cupertino? Update für iOS auf die Version 11. Tolle Funktionen und ein Dock so groß wie ich es haben will. Kann es kaum erwarten, her damit. macOS 10.13 aka macOS High Sierra: Das neue Dateisystem. Uiiiiiiii war das schnell. Wenn das auf Festplatten auch so schnell ist, her damit. Der iMac Pro ist meiner Meinung nach der neue Mac Pro. Die schwarze Tonne braucht kein Mensch mehr, wenn das Killergerät auf dem Markt ist. Apple schreibt jedoch in seiner Pressemitteilung: Auch der Mac Pro wird weiter entwickelt. Die Updatepflege der anderen Macs kann sich ebenfalls sehen lassen. Endlich wieder aufgeschlossen. Sollen die PC Frickler sich doch mal Maschinen selber zusammensetzen. Um die Geschwindigkeit eines iMac Pro zu erreichen, müssen sie deutlich mehr Geld ausgeben und haben noch nicht mal einen Monitor dabei. Ein 10 Zoll iPad und ein Update für die bestehende iPad Palette. Haben will: 512 GB Speicher im 12,9 Zoll iPad Pro. WAU. Mir lief das Wasser im Mund zusammen. Sollte drahtloses Musikvergnügen nun doch endlich zu Hause funktionieren? Mit dem HomePod werden wir es Ende des Jahres sehen. Kann ich den auch auf meine Amazon Wunschliste setzen? Vermisst habe ich in iOS 11 ein echtes Dateisystem im Sinne von: Hier lieber User hast Du ein eigenes Homeverzeichnis (so wie auf dem Mac) und speicher in Herrgootsnamen alles rein was du brauchst. Ach ja: Start der neuen Betriebsysteme wie immer im Herbst diesen Jahres! Wer also noch macOS 10.12 benötigt sollte spätestens jetzt noch aktualisierte iMacs und Co. kaufen. Denn ab Herbst 2017 ist Schluss mit macOS 10.12. Dann haben die ausgelieferten Rechner macOS 10.13 an Bord und lassen sich nicht mehr auf macOS 10.12 betreiben. Mehr kann ich jetzt leider nicht mehr schreiben, obwohl ich gerne würde. Schaut Euch am besten die Keynote zusätzlich an. Es lohnt sich!

Apple Teacher – Swift Playgrounds

Jetzt habe ich auch noch das Apple Teacher – Swift Playgrounds Thema durch und die Prüfung gemacht. Es ist zwar etwas kniffliger, aber nicht unlösbar. Für SuS ab Klasse 5 meines Erachtens ein wunderbare Lösung mit Swift programmieren zu erlernen. Stehe privaten Schulen in Düsseldorf gerne zur Verfügung.