Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Kategorie-Archiv: iPad

Boah ey: Neuvorstellungen von Apple

Was hatte ich gestern Abend während der Präsentation von Apple im positiven Sinne Puls Schätzelein. Was man da alles wieder kaufen könnte, wenn man das nötige Kleingeld hätte. Ich glaube ich muss für so was ein Spendenkonto einrichten. Helfen Sie Dirk seine Apple Wünsche zu erfüllen oder so. Aber mal Scherz beseite. Apple kann es immer noch. Amazon Prime auf dem Apple TV also jetzt endlich doch. Apple Watch Softwareupdate. Wer es braucht okay. Wieso kann ich Mickey und Minnie immer noch nicht auf meinem iPhone haben Cupertino? Update für iOS auf die Version 11. Tolle Funktionen und ein Dock so groß wie ich es haben will. Kann es kaum erwarten, her damit. macOS 10.13 aka macOS High Sierra: Das neue Dateisystem. Uiiiiiiii war das schnell. Wenn das auf Festplatten auch so schnell ist, her damit. Der iMac Pro ist meiner Meinung nach der neue Mac Pro. Die schwarze Tonne braucht kein Mensch mehr, wenn das Killergerät auf dem Markt ist. Apple schreibt jedoch in seiner Pressemitteilung: Auch der Mac Pro wird weiter entwickelt. Die Updatepflege der anderen Macs kann sich ebenfalls sehen lassen. Endlich wieder aufgeschlossen. Sollen die PC Frickler sich doch mal Maschinen selber zusammensetzen. Um die Geschwindigkeit eines iMac Pro zu erreichen, müssen sie deutlich mehr Geld ausgeben und haben noch nicht mal einen Monitor dabei. Ein 10 Zoll iPad und ein Update für die bestehende iPad Palette. Haben will: 512 GB Speicher im 12,9 Zoll iPad Pro. WAU. Mir lief das Wasser im Mund zusammen. Sollte drahtloses Musikvergnügen nun doch endlich zu Hause funktionieren? Mit dem HomePod werden wir es Ende des Jahres sehen. Kann ich den auch auf meine Amazon Wunschliste setzen? Vermisst habe ich in iOS 11 ein echtes Dateisystem im Sinne von: Hier lieber User hast Du ein eigenes Homeverzeichnis (so wie auf dem Mac) und speicher in Herrgootsnamen alles rein was du brauchst. Ach ja: Start der neuen Betriebsysteme wie immer im Herbst diesen Jahres! Wer also noch macOS 10.12 benötigt sollte spätestens jetzt noch aktualisierte iMacs und Co. kaufen. Denn ab Herbst 2017 ist Schluss mit macOS 10.12. Dann haben die ausgelieferten Rechner macOS 10.13 an Bord und lassen sich nicht mehr auf macOS 10.12 betreiben. Mehr kann ich jetzt leider nicht mehr schreiben, obwohl ich gerne würde. Schaut Euch am besten die Keynote zusätzlich an. Es lohnt sich!

Apple Teacher

Es hat Spaß gemacht. Kann ich jeder Lehrkraft empfehlen.

Parostatus.de endlich ohne Windows auf dem Mac

Was mich in letzter Zeit mal wieder tierisch ankotzt, ist die alte Kamelle von Dentaldepots: Für den Mac gibt es keine Lösungen im Dentalmarkt und man würde sich die Zukunft verbauen, wenn man kein Windows in seiner Praxis will. So ein Scheiss, hört endlich mal auf Eure Kunden und entwickelt Lösungen, oder muss ich das alles weiterhin alleine machen? Das genaue Gegenteil ist doch der Fall. Hier also die nächste Lösung ohne Microsoft Windows. In der letzten Woche habe ich die Softwarelösung Parostatus aus Berlin unter macOS Sierra getestet. Sie funktioniert ohne Windows, obwohl sie von der Oberfläche momentan noch so „anders“ ausschaut. Hier ist aber in zukünftigen Versionen einen Anpassung an das Mac Design geplant, so die Aussage am Telefon aus Berlin. (Ik steh ja uf Berlin!) Verbesserungsvorschläge sind herzlich willkommen. Wunderbar in einer Netzwerkfreigabe vom macOS Server gelegen ist die App und die Datenbank recht offen gehalten. Patientendatensätze werden komfortabel mit Hilfe der VDDS Schnittstelle aus Charly XL in XML Dateien übergeben und gespeichert und können somit sehr schnell einem Backup unterzogen werden. Das lässt das Herz eines Mac Admins deutlich höher schlagen. Im Hintergrund muss auf jedem genutzten Arbeitsplatz die Adobe Air Erweiterung installiert werden. Eine Spracherkennung ist möglich und das Programm unterstützt verschiedene Tastaturerweiterungen. Ein Handbuch und Lehrvideos sind im Lieferumfang enthalten. Letztere habe ich jedoch erst mal aus dem alten Flash Format ins mp4/mov Format konvertiert, damit man nicht extra den VLC Player benötigt. Der Quicktime Player ist eh auf jedem Mac vorinstalliert und Flash ist mittlerweile tot. Ein Training ist empfohlen, um den kompletten Umfang sinnvoll nutzen zu können.

MoretoMath und Bookwidgets Klasse 2a Gutenberg-Grundschule

In der Klasse 2a von Fr. Götze haben, wir mit 14 Lego MoretoMath Sets die SuS Zahlen im Zahlenraum von 1 bis 20 praktisch und spielerisch erleben lassen. Eine interaktive Umsetzung der Arbeitsblätter „Hühner“ durch die App BookWidgets, für das iPad hat die SuS dabei unterstützt. Da wir 29 Kinder haben und nur 22 iPads, mussten 7 Kinder mit der alten klassischen Papierform arbeiten. Dies ging völlig problemlos nebeneinander her. Obwohl alle Kinder am liebsten mit einem eigenen iPad gearbeitet hätten, war es am Ende völlig irrelevant ob die Aufgabe elektronisch oder auf Papier erledigt wurde. Nach einer kurzen Einführung haben die SuS recht schnell die Legosteine zusammengebaut und die Aufgaben gelöst. Während der eine auf Papier mit einem Stift die Lösung eingetragen hat, war der andere bereits mit seinen Finger auf dem iPad unterwegs und hat dort seine Lösungen eingetragen. Klar: Papier muss eingesammelt werden und mühsam zeitraubend manuell korrigiert werden. Bei der elektronischen Verarbeitung entfällt das Einsammeln und Korrigieren, weil dies von der App automatisch erledigt wird. Das Ergebnis bekommt man ausgewertet per eMail fertig zugestellt. So kann man z. B. auch Eltern zeitnah über Aufgaben und Ergebnisse informieren.

lego2a

Nach der Keynote – Die pure Gier in mir geweckt Cupertino!

Stabiler Stream ohne Unterbrechung. Wie ein Spielfilm – SUPERGEIL!. Phil Schiller lief bei der Präsentation des ersten iMac 27″ mit Retina Display das Wasser im Mund zusammen. Man merkte richtig das sein Kopf schneller sprechen wollte als der Mund es konnte. Und meine Frau sagte zur mir: Mund zu – Milchzähne werden sauer. Ehrlich: Ich habe seit langem nicht mehr so saubernd und mit offenem Mund vor einer Keynote gesessen als ich den Retina iMac gesehen habe. H-A-M-M-E-R! Okay das iPad Update beim Air und Mini haben nach den Gerüchten alle erwartet, auch wenn es dünner geworden ist als erwartet. Schade das keine Verkaufszahlen des iPhone 6 genannt wurden. Endlich hat Cupertino auch verstanden das man sich das ein oder andere Feature vom iPhone auch auf dem iPad wünscht. Zum Beispiel die Panaroma Aufnahmefunktion die bisher nur auf dem iPhone klappte. Applaus Applaus Applaus würde mein kleiner grüner Freund Kermit der Frosch jetzt rufen. iOS 8.1 ist bitter notwendig: HER MIT DEM UPDATE! Aber zackich. Haben wollen! Mac OS 10.10 ist eigentlich so sicher wie das Amen in der Kirche gewesen. Nach den Vorankündigungen und Entwicklerversionen war das Pflichtprogramm. Werde aber erst mal auf einer Testmaschine damit arbeiten. Nicht auf einem Produktivsystem einsetzen. Auch gerade im Dentalbereich sind die Softwarelösungen wahrscheinlich erst in einem halben Jahr Mac OS 10.10 kompatibel. Vorher also noch günstig ältere Mac Modelle ergattern! Ach ja Modellpflege: Der Mac Mini! Auf der Shop Seite ist der „Mac Mini Server“ nicht mehr zu sehen. Marketingtechnisch den Kunden gegenüber mal wieder ein Fehltritt. Aber und jetzt kommt das ABER: Selbst der kleinste Mac Mini mit 16 GB RAM würde für den Serverbetrieb mit der Server App aus dem Mac App Store schon locker ausreichen (Das bräuchte man doch nur als optionales Symbol auf der Website einbauen, schon wär der Drops gelutscht). Die beiden anderen Modelle sind natürlich besser und die würde ich auch nehmen für einen Servereinsatz. Schade das seitens Cupertino nicht so kommuniziert wird, das man heutzutage nur noch einen einfachen Mac Mini und das Server App braucht und schwupps hat man einen vollwertiges Server System mit unbegrenzter Nutzeranzahl und ohne jegliche weitere Netzwerklizenzen. Wo gibt es das in der Windowswelt? (Ich erinnere mich an Bertrand: Redmond start your photocopiers) Wenn ich Geld hätte wären heute folgende Produkte direkt gierig im Einkaufswagen gelandet: 27 “ Retina mit 32 GB RAM und 1 TB SSD, der größte Mac Mini mit SSD und 16 GB RAM und ein iPad Air 2 mit 128 GB mit SIM Karte. Toll finde ich auch das Mac OS 10.10 wieder gratis ist und das iWork Update ebenfalls. Ein sehr gelungener Abend. Danke Cupertino. Ich muss zurück an die Arbeit. Java Updates einspielen. Bis zur nächsten Keynote.

iPhone 6, Apple Watch und nach der Keynote

Leider habe ich dieses mal den Stream nur bruchstückhaft sehen können. Was ich jedoch gesehen habe, war ein 5,5 Zoll Display iPhone 6. Ja hallo ers ma, ich weis nich ob sies schon wussten, aber Samsung hatte schon so ein grosses Display. Okay natürlich nicht mit iOS Betriebsystem. 700000 Schadprogramme auf Androidsystemen braucht kein Mensch. – iOS8: Darauf freue ich mich am meisten. 17. September 2014 soll es so weit sein. Ob wir dann auch 10.10 Yosemite erwarten dürfen? Die letzte Entwicklerversion sieht schon verdammt sauber aus. Nur noch an einzelnen Stellen ist hier und da nichts eingedeutscht. Das Design des iPhone 6 und 128 GB Speicher sind ein Knaller! Endlich mal wieder schickes Design. Und zwar Design nicht nur wie es aussieht, sondern auch wie es funktioniert! Die Idee der Apple Watch halte ich persönlich für „FAST“ gelungen. Die Abhängigkeit vom iPhone ist für mich persönlich überflüssig. Wenn ich Siri etwas fragen will, frage ich mein iPhone. Da brauche ich keine Uhr am Handgelenk für. Aber eventuell gibt es in Zukunft Uhren von Apple die völlig alleine laufen können und nur einfach ein kleines Stück größer sind und dafür dann eine Antenne beherbergen können. (Oder kann man so eine Antenne nicht im Armband unterbringen??? Möglicherweise blöde Idee, schnell wieder vergessen) Mann oder Frau ist also gezwungen ein iPhone zu kaufen, wenn er/sie eine solche Uhr haben möchte. Die User die schon ein iPhone 5 oder besser haben, sind natürlich fein raus und werden nicht unbedingt ein iPhone 6 kaufen. Obwohl: Verrückte gibt es im Apple Universum genug. Well done Cupertino! Der Aktienkurs wird weiter steigen. Wir sehen uns bei der nächsten Keynote. PS: Es war genau der richtige Zeitpunkt und richtige Ort „One more thing“ von Steve an Tim weiter zu reichen! Gänsehaut pur. Danke für diesen unterhaltsamen Abend. Back to work now.

ROFL – MS Office für das iPad

Ich hatte ja heute wenig bis gar nichts zu lachen. Aber Word, Excel und Power Point für das iPad? ROFL, ich hab immer noch Pipi in den Augen. Man man man, da muss Microsoft ja ordentlich “Schiss in der Buxe” haben, das sie diesen Schritt machen. Wieder einmal zeigt sich das Herr Ballmer eine der schlechtesten Personal Entscheidungen in der IT-Welt war, die jemals auf diesem Planeten getroffen wurde. Ein Fall für das Lehrbuch, wie man es nicht machen sollte. Wahrscheinlich haben sie aber in Redmond immer noch nicht verstanden und immer noch keinen Geschmack bekommen. Das iWork Paket ist komplett gratis seit einiger Zeit. Gerade wenn man jetzt ein neues iOS oder OS X Gerät kauft sind die Programme für 0,– Euro auf den Geräten. Mit einer App die laufende Kosten verursacht, lockt man auch die iOS User nicht aus der Reserve. Denn MS Office Dokumente öffnet man einfach mit iWork oder eine der anderen vielen Apps die das können. Auf jeden Fall hat mir die Meldung heute einen entspannten und lustigen Abend angerichtet.

Herzlich Willkommen Threema

Ab sofort bin ich nicht mehr über Whats App zu erreichen. Ich habe meinen Account dort gelöscht. Da mir meine Privatsphäre eine Menge wert ist, verschlüssele ich lieber. Der Preis der App ist völlig akzeptabel und sie macht genau das was ich will. Meine Kommunikation schützen. Wer Threema nicht nutzen möchten, kann mich auch weiterhin anrufen oder mir eine eMail schicken. Kommunikationswege gibt es genug. Und JA – es läuft auch auf dem iPad. 🙂

Kostenlose CRM- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business

Ab sofort steht das kostenlose CRM- und Warenwirtschaftssystem „gFM-Business free“ für OS X, Windows und das Apple iPad in der finalen Version 1.5 gratis zur Verfügung. Diese Version kann uneingeschränkt genutzt werden. Wenn man noch mehr Funktionen benötigt kann man auch auf die kostenpflichtige Version wechseln. Ein Download lohnt sich also so oder so. Der Link dazu: http://www.gofilemaker.de/gfm-business-warenwirtschaft/gfm-business-free/ Bitte ganz nach unten rollen und teilen.

gfmbusinessfree

Artisten URLs sind klasse

Die Artist URL im iTunes Store finde ich hilfreich: https://itunes.apple.com/de/artist/dirk-kupper/id478102828?mt=11

Warum setze ich in Kita und Schule auf das iPad?

Es geht mir nicht darum Kids mit Technik zu verbinden.

Technik ist eh schon im normalen Leben der Kids vorhanden und selbstverständlich.

Es geht mir darum Kids mit „Lernen“ zu verbinden.

Es geht mir darum Kids und Lehrer miteinander zu verbinden.

Es geht mir darum Kids und Kids miteinander zu verbinden.

Das iPad ist für mich Mittel zum Zweck und wird nur an den Stellen eingesetzt wo es sinnvoll ist.

Denn: Ich werde unsere Kinder nicht auf die Zukunft von übermorgen, mit den Lehrmitteln von vorgestern vorbereiten.

Das ist es!

Schreib Dich nicht ab: Lerne verschlüsseln

Privatsphäre ist ein Recht wie jedes andere. Man muss es in Anspruch nehmen oder man riskiert, es zu verlieren. Denn wenn Privatsphäre gesetzlos wird, haben nur Gesetzlose Privatsphäre! Darum: Schreib Dich nicht ab, lerne Verschlüsseln: http://pgpfueralle.wordpress.com

iPad und Mac OS X in der Zahnarztpraxis. Interview Fr. Dr. Jürgens

Apple Store, Kurfürstendamm – Apple in der Zahnarztpraxis

Am 19. September 2013 bin ich in im Apple Store, Kurfürstendamm (Berlin) und erzähle etwas zum Thema Apple Lösungen ohne Microsoft Windows in der Zahnarztpraxis. Ich freue mich auf Euren Besuch. Anmeldung ist in der Apple Store App oder auf der Website möglich, wenn man etwas weiter runter rollt.

myWPEdit Image

Bücher Auswahl im iTunes Book Store

Wenn man im iTunes Book Store nach “Dirk Küpper” sucht bekommt man eine schöne Übersicht von meinen Büchern:

myWPEdit Image

Das erste freie Biologiebuch ist da (auch für das iPad!)

Cover OER Biologieschulbuch

17. August 2013 – Das Biologiebuch ist nun vollständig in Version 1.0 für das iPad verfügbar! Für alle die den Downloadlink auf der Schulbuch-o-mat Seite nicht entdecken: https://itunes.apple.com/de/book/biologie-oer-klasse-7-8/id687220007?mt=13

Der Schulbuch-o-mat hat es geschafft und das Schulbuch „Biologie 1“ für die 7 und 8 Klasse veröffentlicht. Ich bin stolz auf meine Schüler(innen) des Freien Christlichen Gymnasium und der Heinrich-Heine-Gesamtschule in Düsseldorf die hart an Kapitel 2 bis 8 der iPad Version des Buches gearbeitet haben. Medienkompetenz as it’s best, so wie es von der Medienpass NRW Initiative gefordert wird! Super gemacht Lena, Tobi usw. usw. Danke auch an alle anderen Beteiligten wie Torsten Tews, Karsten Schillies, Heiko, Hans und und und…… Es ist zwar schon 23.20 Uhr als ich diesen Artikel hier geschrieben habe, aber dennoch wird der 12. August 2013 in die Geschichte eingehen. Es wird der Tag sein, an dem Schulbücher revolutioniert wurden. Danke!

Kapitel 1 habe ich ausnahmsweise mal alleine gemacht, weil es einfach auch mir Spaß macht mit iBooks Author 2 zu arbeiten. Da es sich bei diesem Buch um CC-Lizenz Inhalte handelt, kann jeder mitmachen! Fühlt Euch berufen Schulbuch-Geschichte in Deutschland mitzuschreiben. Die iPad Version steuere ich zentral und stelle diese auch immer wieder in den iTunes-Book-Store ein, damit wir nicht irgendwann 10 Versionen des Buches haben. Auch wünschenswert wäre es, wenn die Inhalte aller Bundesländer einfliessen würden. Also von Norden nach Süden von Osten nach Westen. Ran an die Tastatur und Maus. Macht mit!

In diesen beiden Podcastepisoden spreche ich übrigens über das Buch, iBooks Author 2 und Co.

http://www.ipadblog.de/ipad/074-ipadnews-vom-12-08-2013-ipad-vorahnung-pgp-produktvorstellungen/

http://www.sozial-pr.net/sozialgespraech-6-ipads-ibooks-und-ibooks-author-im-bildungseinsatz/

Buch fertig: Videotraining PGP mit OSX und iOS

Update 10. August 2013: Version 1.1 ist nun auch im iTunes Book Store verfügbar.

Update 07. August 2013: Nachdem mich zahlreiche eMails erreicht haben, ist nun ein Update zum Buch verfügbar. Ich bedanke mich für die Nachfrage und merke doch recht deutlich das Verschlüsselung mittlerweile echt ein Thema im Netz geworden ist. Ihr wolltet wissen ob man auch mit iOS Geräten eMails PGP verschlüsseln kann. Mann und Frau kann! Ich habe das Buch nun um eine Videotraining zu iOS ergänzt. Der Downloadlink zur neuen Version des Buches findet sich am Ende dieses Artikels. Im iTunes Book Store braucht es noch einen Moment zur Aktualisierung. Wenn Ihr weitere Fragen habt oder ein Training wünscht kontaktiert mich weiterhin.

Mein nächstes kostenloses iBook ist fertig und im iTunes Book Store verfügbar:

https://itunes.apple.com/de/book/verschlusseln-mit-pgp-fur-osx/id681852066?mt=11

Dieses mal zeige ich in einem Videotraining wie leicht man eMail und Daten jeglicher Art signieren und verschlüsseln kann. Zum Einsatz kommt die PGP Desktop Lösung und SecuMail für iOS. Das Buch lässt sich auf dem iPad und auf Mac OS 10.9 anzeigen und verwenden. Wenn es Fragen dazu geben sollte: Immer her damit! dirk.kuepper@ish.de oder Tel.: 0178-8531900 Kurzes Update 3. August 2013: Das Buch gibt es nun auch auf meinem Webserver zum Download: http://www.dirkkuepper.de/pgposx.zip

Dokumente elektronisch signieren (PGP)

Heutzutage wird es immer wichtiger elektronische Verträge oder Dokumente vor Manipulation zu schützen. Dazu kann man Dateien jeglicher Art digital signieren. Werden Dateien danach verändert, stimmt die Signatur nicht mehr und der Beweis einer Manipulation ist erbracht. Wie einfach das mit Hilfe der PGP Software zu signieren ist, zeigt das folgende Youtube Video:

Platz 5: PGP Buch. Danke!

myWPEdit Image

Schüler helfen bei der Erstellung eines Biologiebuches

myWPEdit Image

Mac und iPad in der Naturheilpraxis

Lasst den Desktop endlich sterben

Mittlerweile bin ich persönlich zur Überzeugung gekommen, das wir in naher Zukunft keine Desktop PCs mehr brauchen werden. Vor kurzem probierte ich unter Mac OS X Server die Lösung aus dem Hause Aquaconnect aus. Und siehe da: Ein komplettes Mac OS auf dem iPad Bildschirm. Zugegeben mit meinen Riesenfinger nicht direkt ein Spaß. Aber nachdem ich meinen Adonit-Stift ausgepackt hatte war das überhaupt kein Problem mehr. Würde man jetzt das Display des iPads etwas vergrößern und die GUI etwas smarter/kleinere Elemente machen? Super! OS X nativ auf einem iPad. Das stelle ich mir in der Zukunft vor. Damit hätte Apple Inc. echt mal wieder eine kleine Revolution hervorgebracht. Aber wie immer ist das nur ein persönlicher Wunsch von mir!

iBooks Author 2 – Bild transparent machen

Bilder in iBooks Author 2 maskieren

Bild über 2 Seiten in iBooks Author 2 plazieren

10% Rabatt auf Germanmadepunkt.de

Als waschechter Düsseldorfer supporte ich lokale Anbieter gerne. Made in Düsseldorf ist für mich eine Marke: https://www.germanmadepunkt.de Wenn Ihr bei der Bestellung eines Produktes dirkkuepper als Gutscheincode eintragt bekommt Ihr 10% Rabatt! Meine iPads liegen übrigens auch in den sehr stabilen und praktischen Hüllen von Germanmadepunkt.de

PhotoFast i-FlashDrive V2

Ich habe mal einen weiteren externen Speicher für das iPad und Co. ausprobiert. Die Lösung PhotoFast i-FlashDrive ist mir aufgrund des USB Anschlußes auf der einen Seite des Adapters mit 16 GB Platz sympatisch, weil ich damit in der Schule sehr schnell Mediendateien vom iPad der Kinder auf den Rechner bekommen kann. 16 GB sind mir persönlich jedoch zu wenig, da mein iPad alleine schon über 64 GB verfügt. Häufiger Wechsel des Sticks wenn das iPad voll ist, muss ich daher notwendigerweise in Kauf nehmen.

Der Stick hat auf der anderen Seite den klassischen Port für iPodTouch, iPhone und iPad oder mit einem Aufsatz die Möglichkeit gleich an den Lightning Anschluß zu stöpseln/verbinden. Ist die Anwendung dafür noch nicht auf dem IOS Gerät, springt es sofort an die richtige Stelle im iTunes-App-Store und die App wird kostenlos heruntergeladen. Internetverbindung ist an dieser Stelle von Vorteil, weil auch eine Verbindung in die Dropbox möglich ist. Sugarsync, bitcasa und Co. fehlen leider noch. Coole Sache: Der Speicher kann in einen Windows PC oder in einen Apple Computer gestöpselt werden, damit die Daten auf den Rechner oder umgekehrt kommen. Eine zusätzliche Software auf dem PC oder Computer ist nicht notwendig. Die Geschwindigkeit ist über USB beeindruckend schnell. Videos lassen sich ruckelfrei vom Stick auf dem iPad wiedergeben. Die Dateiformate sind für den kleinen Transporter kein Problem: pdf, jpg, mov, m4v, mp4, h.264 bis zu 720p.

Zu Risiken und Nebenwirkung lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Systemadministrator: Kam ich doch fast auf die Idee, den Stick mit einem Kabel direkt mit dem Mac zu verbinden. Böse Falle! Das ist nicht zu empfehlen, denn der Stick darf nur an einem Gerät gleichzeitig betrieben werden. Der Stick bietet als weitere Features: Datenverschlüsselung, Musikwiedergabe, Sicherung der Kontaktliste. Eine Batterie ist nicht erforderlich. Folglich ist er auch nicht zum aufladen geeignet!

Der Stick hat mich aufgrund seiner Schnelligkeit und Kompaktheit (er passt sogar in mein Germanmadepunkt Gehäuse!) total überzeugt. Er ist in Zukunft ein weiteres leichtes 17 Gramm Gadget bzw. Begleiter meines iPads.

Apple Neuheiten auf der IDS 2013 in Köln

Und hier ist wieder der rasende Reporter “Kermit der Frosch” … Nein, Scherz beiseite. Ich war heute am 14.3.2013 in der verbotenen Stadt in Köln auf der IDS 2013. Da muss man als waschechter Düsseldorfer über seinen Schatten springen. Ich habe mich wieder schlau gemacht, welche Neuheiten es für die “windowsfreie Zahnarztpraxis” gibt. Und ich war positiv überrascht. Seit 2010 hat es eine Menge Neuerungen gegeben und es hört nicht auf. Apple gewinnt immer mehr in der Zahnarztpraxis in Deutschland. Das es so schnell geht (hätte ich als wir 2010 angefangen haben) nicht gedacht.

1. Überraschung: Acteon hat den Preis für Ihre Software von 999,– auf 99,– Euro gesenkt. Das macht sich im Gesamtpreis mit den Intraoralkameras & Co. ganz schön positiv im Geldbeutel bemerkbar.

Ach ja, 2. Überraschung: Intraoralkamera. Planmeca hat an seiner Behandlungseinheit – die nun auch vom Mac ohne Windows ansteuerbar ist – eine Intraoralkamera aus dem Hause Panasonic im Angebot. Total putzig: Der iPad Halter mit iPad.

Da kam dann Nummer 3: Endlich den Anamnesebogen auf dem iPad vom Patienten ausfüllen und unterschreiben lassen! Das ganze selbstverständlich rechtswirksam bzw. rechtskräftig. Die Daten werden direkt in die Datenbank Patienten bezogen abgespeichert und der Bogen “digital signiert” als PDF abgelegt. Digital signiert deshalb, weil man heutzutage sicher stellen muss, das nichts mehr am Dokument verändert wird, wenn es einmal eingelesen wird.

Nummer 4: War dann eigentlich keine Überraschung mehr: Sirona sagt auch in Zukunft “Nein” zum Mac. Es wird niemals eine native Mac Software aus dem Hause Sirona geben. Schade, denn die Wettbewerber sind schon gleichwertig gut oder teilweise sogar besser.

Bilder gibt es hier

Klare Empfehlung: www.biblon.de

Wenn jemand ein mit iBooks Author erstelltes iBook im iTunes Book Store verkaufen und veröffentlichen möchte, empfehle ich dringend den Anbieter www.biblon.de auszuwählen. Ihr braucht lediglich eine eigene ISBN Nummer für Euer Buch und natürlich die fertige Datei. Der Service ist einfach perfekt und ich habe bisher keinen anderen Anbieter auf deutschem Boden gefunden. Falls Ihr da draußen noch einen weiteren Anbieter kennen solltet, freue ich mich über eine Nachricht.

Bilder meiner Jahre 2002 – 2012 (Update)

Alter Spruch, aber immer noch passend: Bilder sagen mehr als Worte.
(Update) 9.1.2013. Jetzt auch in iTunes: https://itunes.apple.com/de/book/bilder-meiner-jahre/id592013372?mt=11 verfügbar. (/Update)
Daher habe ich meine letzten 10 Jahre (2002 bis 2012) in Bilder zusammen gefasst und die wichtigsten Stationen meines digitalen Lebens in und ausserhalb der Apple Welt in einem iBook für das iPad zusammen gefasst. Danke iBooks Author 2.0! Es gab auch viele kleine Highlights die toll waren. Also bitte nicht traurig sein, wenn Ihr Euch nicht entdeckt. Ihr habt mein Leben dennoch bereichert und verändert! Danke dafür.
Hier und da sind auch ein paar private Eindrücke von mir dabei, über die ich bisher nicht öffentlich gesprochen habe. Ich brauchte Zeit um diese Eindrücke und Momente zu verarbeiten. Die einen gingen schneller, die anderen dauerten etwas länger.
Wenn ich auch 2013 echte Highlights dabei habe, ergänze ich das Buch wahrscheinlich fortlaufend. Da unser aller Zukunft aber noch nicht geschrieben ist (Zitat von Doc Emmet Brown aus „Zurück in die Zukunft“ dritter Teil!) werden wir sehen was das Jahr 2013 bringt.
Mein besonderer Dank gilt meiner Frau Astrid. Ich liebe Dich! Danke das ich das machen darf, was ich liebe, mich glücklich macht und mit Freude erfüllt. Ich danke Gott für die Arbeit mit den Kindern in den Schulen seit 2005, sie sind es die unsere Welt verändern können. Ergreifen wir diese Chancen und nutzen sie.

Zum direkten öffnen auf dem iPad http://dl.dropbox.com/u/2186016/dkbmj.ibooks und
als zip-Archiv http://dl.dropbox.com/u/2186016/dkbmj.zip
Alternativ Download für das iPad https://www.sugarsync.com/pf/D7836397_3595597_00569

Bild des Jahres 2012

Das ist mein Bild des Jahres 2012!

myWPEdit Image

iBooks Author 2 Videotraining ist fertig

Zwar nur Zweiter dieses mal, weil meine Wettbewerber schneller waren, aber dafür nicht so kurz. 6 Kapitel sind es geworden. Es läuft gerade noch durch die Komprimierung während ich diese Zeilen diktiere. Der Programmierer soll das ja auch noch in eine App verpacken :–) Anlass war das zweite Buch in 2012 welches ich mit den Kindern der 4c der Gutenberg Grundschule in Düsseldorf erstellt hatte. Der Schwerpunkt dieses Videotrainingsworkshops liegt auf Schulbuchverlage, Lehrkräfte, Professoren, Studenten und Schüler. Ein klein wenig Technik muss natürlich sein, aber das ist minimal und wie immer kurz und knackig zum sofortigen “Nachmachen” erklärt. Kein Clip ist länger als zwei Minuten. Falls das nicht ausreichen sollte und Ihr noch gieriger seit, könnt Ihr eine iBooks Author Schulung im virtuellen Klassenzimmer bei mir machen. Nehmt dazu einfach Kontakt auf. Telefon 0178-8531900 oder dirk.kuepper@ish.de Sobald die App online ist, veröffentliche ich sofort den Link zum Mac-App-Store. Und nun ist für dieses Jahr wirklich Schluß! See you next year. Euer Dirk.

iPads gehören in die Schule

Als Steve am 27. Januar 2010 das iPad 1 auf seiner Keynote vorzeigte war mir sofort klar: Dieses Gerät gehört in Lehrer und Schülerhände. Im Jahre 2012 blicke ich zurück auf diesen Tag und kann sagen: Mein Gedanke und mein Kampf dort hin war richtig! Und es ist mir scheiss egal was andere dazu (auch über meine Person) negativ denken und eine Botschaft habe ich für diese negativen Leute auch noch: Ihr könnt mich mal, denn ich lebe mein Leben und nicht euer Leben! ICH sehe die leuchtenden Augen der Kinder die damit arbeiten und das „Aha-Erlebnis“ der Lehrer in den Schulen. Danken möchte ich auf diesem Wege allen Menschen die positiv handeln und mit mir zusammen arbeiten. Ihr verwirklicht Ideen und denkt an unsere Zukunft. Danke! Ach ja: Ein weiteres Video stellt übrigens kurz mal den Unterschied zwischen einem iPad und Windows 8 Acer Gerät vor. Das sollte man gesehen haben. Auch in der Politik! Es muss auch endlich von oben entschieden werden und zwar für ganz Deutschland! Direkter Download des Videos hier: http://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/lvrressourcen/mb-webs/medienberatung/videosequenzen/Medienberatung/Tablet_Tagung_2012/7Gegenueberstellung_Tabletanbieter.mp4

Tut das Not Cupertino?

Tolle Wurst Cupertino. Wieso muss ich Keynote installiert haben? Was soll der Müll? Ich sitze doch nicht an einem Windows Päzä! Versuche gerade eine Keynote Datei in iBooks Author zu importieren, und bekomme folgende Fehlermeldung angezeigt:

myWPEditImage Image

iPad mini – No go für mich

Apple Inc. hat es geschafft ein Produkt zu bauen, das bei mir einen Brechreiz auslöst: Das iPad Mini. Das einzige was mir an dem Produkt gefällt, ist der Werbespot. Nicht mal der Preis ist hier in Deutschland interessant genug, die Leute zum lesen darauf zu bewegen und vom Amazon Kindle Fire HD für schlappe 199,- Euro weg zu bekommen. Der Kindle Fire HD erfüllt die Lesefunktion wunderbar, obwohl der Rest auch bei diesem Gerät einfach nur schlecht gelöst ist. Ein dickes FAIL Cupertino: Ihr verkauft mir keine alte A5 CPU und ein kleineres Display. Schon mal was davon gehört das die Augen der Menschen nicht besser werden, wenn sie älter werden? Die anderen Hardware Updates der Keynote sind gut, aber nicht sehr gut! Kein Firewire 800 mehr in den iMacs (was ja komischerweise in den Mac Minis noch drinne ist!) und keine Retina Displays in den fantastischen iMacs mit umwerfendem Design sind echt schade. Wären aber ein fetter Knaller geworden, wenn Ihr auch endlich der Festplatte einen Todesstoß versetzt hättet! Nächster Versuch Cupertino. Kohle habt Ihr da drüben in Amiland genug.

Interview auf Checkpoint eLearning – iBook

Auf http://www.checkpoint-elearning.de/article/11299.html wurde ein kleines Interview zur Erstellung des iBook der Klasse 4c veröffentlicht.

Endlich Cupertino!

Na endlich Cupertino: Das war aber auch eine schwere Geburt oder? https://developer.apple.com/programs/volume/ Endlich kann man das auch in Deutschland! Endlich! http://www.apple.com/de/business/vpp/

Interview – Technik in der Bildung

Christian Müller hat mir ein Interview zum Thema Printschulbuch auf das iPad gemacht. Hoert einfach mal rein: http://www.sozial-pr.net/technik-in-der-bildung-folge-3-vom-schulbuch-zum-ibook-mit-dirk-kuepper/

Printschulbuch ins iBook Format umgewandelt

An unserer Gutenberg Grundschule hat Herr Küpper für den Medienpass NRW im Rahmen des Offenen Ganztages ein interaktives und multimediales Schulbuch für das iPad mit der Klasse 4c umgesetzt. Auf der Didacta 2012 hat der HERDT-Schulbuch-Verlag dafür die Print Fassung „Internet Sicherheit Grundschule“ zur Verfügung gestellt. Der gedruckte Teil des Buches musste 1 zu 1 übernommen werden. Der interaktive und multimediale Teil wurde von den Kindern zusammen mit Herrn Küpper erstellt. Eine Teilaufgabe für die Kinder war es am Ende des Buches ein elektronisches Quiz zu erstellen. In Gruppenarbeit und Hausaufgaben mussten sich die Fragen selber ausgedacht werden. Auch eine richtige und mindestens eine falsche Antwort wurden von den Kindern vorgegeben. Dies ging natürlich nicht, ohne das sich die Kinder auch mit den Texten auseinander gesetzt haben. Danach wurden die handschriftlichen Ausarbeitungen in die elektronische Fassung mit Hilfe des kostenlosen Programmes iBooks Author übertragen. Weitere Umsetzungen für dieses Buch waren Audio Aufnahmen zum Vorlesen und Zuhören im Buch, Erstellung von Screencasts um Vorgänge am Computer zu erläutern, Präsentationen/Animationen erstellen/vertonen und ein mit eigenen Worten verfasstes und intern verlinktes Glossar. Webseiten haben die Kinder aus dem Buch heraus direkt verlinkt. So ist es kein Problem mal schnell fragfinn.de oder blinde-kuh.de aufzurufen. Lernkarten erzeugen die Kinder dann im elektronischen Buch automatisch durch Markierungen im Text. Aus den vielseitigen Aufgabenstellungen deckten wir automatisch den geforderten Kompetenzrahmen ab. http://www.lehrplankompass.nrw.de

Premiere

Premiere gut überstanden. Düsseldorfs erstes interaktives Schulbuch hat es auf das iPad im iBooks Format geschafft (Gibt es sonst noch jemanden in Düsseldorf der ein normales Schulbuch in das iBook Format gebracht hat? Wenn ja dann bitte mailden!) Erstellt wurde es von Schülern der Klasse 4c der Gutenberg-Grundschule 2011/2012 im Rahmen des Medienpass NRW Projektes im Offenen Ganztag. Es war mir ein Vergnügen und ich bedanke mich recht herzlich bei allen Beteiligten und iBooks Author! Der HERDT-Verlag wird das fertige iBook dann bald zum Verkauf anbieten.

20120616-093502.jpg

Offizielles Schulbuch iBook iPad ist fertig

So liebe Leute es ist der 23. Mai 2012: Ich habe heute mit meinen 4. Klässlern ein erstes offizielles interaktives und multimediales Schulbuch mit iBooks Author fertig gestellt. Titel/Verlag etc. kann ich aus vertraglichen Gründen noch nicht nennen. Aber wenn es so weit ist, werde ich wieder darüber schreiben. Ich vermute aber mal: Wir sind die Ersten in Duesseldorf. Wenn nicht, einfach bei mir mailden. Erste Meinung zu dem Buch am 15. Juni 2012: Es macht einen guten Eindruck und ist aufgrund seiner Reduzierung auf das Wesentliche  – nehmen Sie dies bitte als Kompliment – methodisch-didaktisch sehr gut einsetzbar im Unterricht. Denn so überfordert es die Schülerinnen und Schüler nicht, sondern fokussiert sie auf das Wesentliche. Gratulation!

Zurück aus Nieder-Olm

Die naechste Zahnarztpraxis ist erfolgreich ohne Microsoft Windows von mir eingerichtet worden. Frau Dr. Hortig in Nieder-Olm kann ab jetzt sorgenfrei in die EDV Zukunft ihrer Praxis starten. Auch ein iPad 3 war mit am Start. 6 iMacs, ein MacMini Server und ein MacMini zum Roentgen stehen betriebsbereit zur Verfuegung und warten auf die Patienten. (Nieder-Olm hat sogar den Status einer Stadt, obwohl der Ort einfach nur schön ist und einen doerflichen Charakter hat)

myWPEdit Image

Gratis: OS X Lion iBook

Update: Es wurden 2 neue Videos hinzugefuegt und die Download URL lautet nun: https://www.sugarsync.com/pf/D7836397_3595597_88566
Eine weitere Download URL mit der aktuellen Version findet sich jetzt hier: http://min.us/mLCy9Q7yX
Hier ein Dropbox Link fuer die ZIP-Datei: http://dl.dropbox.com/u/2186016/OSXLiontippstricksundtweaks.zip
Und hier der Dropbox Link fuer die iBooks Datei: http://dl.dropbox.com/u/2186016/OSXLiontippstricksundtweaks.ibooks

Mein erstes eBook 2.0 steht zum Gratis Download bereit. 80 OS X Lion Videotipps, Tricks und Tweaks – ISBN 978-3-00-037579-8 – Das Buch ist fuer das iPad 2, IOS5 und iBooks 2.x App (oder besser) erstellt. Es existiert keine Druckvariante, was aufgrund der vielen enthaltenen Videos und Interaktivitaet selbsterklaerend ist. Mangels iPad 1 kann ich leider nicht testen ob es darauf auch noch laeuft, diverse Tester hatten aber schon Erfolge vermeldet. Freue mich aber auf eine Rueckmaildung wenn es jemand ausprobiert. Eine Garantie gebe ich fuer das iPad 1 jedoch nicht. Besonders eingeladen sind die Verlage und Schulbuchverlage sich das Buch mal anzuschauen. Ich bin auf jeden Fall bereit Schulbuecher in das neue Format zu konvertieren und mit multimedialen Inhalten anzureichern.

myWPEdit Image

Mein iPad 3 in Empfang genommen

Und nein ich habe es nicht gekauft. Herzlichen Dank an Pechan in Düsseldorf Kaiserswerth!

myWPEditImage Image

Downloadstatistik

Nach einem Tag steigt mit man mit 44 kostenlosen Downloads in der Kategorie aller kostenloser Buecher im iTunes Book Store auf Platz 107 ein. In der Unterkategorie Betriebsysteme Kostenlos steht es auf Platz 2. Mal schauen wie sich das weiter entwickelt. PS: Das ist kein Aprilscherz!

myWPEdit Image

iPad 3 angeschaut

Gestern war ich unterwegs und habe mir mal das neue iPad 3 angeschaut. Da ich zur Zeit ein iPad 2 habe, wollte ich überprüfen ob ein Umstieg für mich sinnvoll ist. Zum testen habe ich mein 250 MB grosses kostenloses iBook im WLAN mit Safari heruntergeladen und dieses dann in die iBook App importieren lassen. Auf dem iPad 2 hat der selbe Vorgang gefühlt etwas länger gedauert. Mit iTunes konnte ich das nicht testen, weil keines an meiner Teststation vorhanden war. Insgesamt hatte ich mir an dieser Stelle jedoch einen grossen Geschwindigkeitschub erhofft, der ist aber ausgeblieben. Zum Display: Auf den ersten Blick wirken Buchstaben in der Tat schärfer, mit einem einfachen Zoom erkennt man mit Grafikeraugen jedoch noch ganz kleine Treppchen. Der normale Nutzer wird das aber höchstwahrscheinlich nicht mehr wahrnehmen. Gute Arbeit bis hier hin Cupertino. Wie die Akkulaufzeit sich verhalten wird, werden Berichte im Netz zeigen müssen. Teilweise werden auch schon Stimmen über zu lange Ladezeiten vernommen. Was man aber höchstwahrscheinlich in Cupertino nicht berücksichtigt hat: Der erhöhte Speicherbedarf von hochauflösenden Apps, Videos und Bilder. Da sind einfach größere Datenmengen unterwegs und an dieser Stelle den Speicher auf 16, 32 oder 64 GB zu belassen erachte ich als grob fahrlässig und dumm. Der Nutzer wird gezwungen sein, weniger Inhalte auf sein Gerät zu laden. Da ich selber auch eine Menge Medien, PDF, Apps usw. habe kommt der Kauf des iPad 3 für mich nicht in Frage. Nutzer die kein iPad oder ein iPad 1 haben, sollten aber beim iPad 3 zugreifen wenn sie ein Neues haben möchten! Das wird sich in allen Belangen lohnen. (Geschwindigkeit, Auflösung, bessere Kamera, 1080p usw. usw.) Wenn Cupertino seine Speichermöglichkeiten ausschöpfen würde und auf 128 bzw. 256 GB aufrüstet bin ich wahrscheinlich mit dabei, gerne kann dann das 64 GB Modell als Einsteiger Gerät weiterhin die Nutzer beglücken. Warum haben die eigentlich den Flash Spezialisten in Israel gekauft?

Medienpass NRW

Was ich in letzter Zeit in der Schule gelernt habe: Es hat sich kaum etwas veraendert. Es gibt immer noch Menschen die kaum oder gar nicht an unsere Schueler(innen) denken. Das Problem ist leider zu weit hoch oben angesiedelt (Namen muss ich hier nicht nennen!). Dennoch ist die Idee des Medienpass NRW eine gute Idee, die ich auch weiterhin in Form von Arbeit in der Schule vor Ort unterstuetzen werde, wenn eine Schule sie anfordert. Das in Duesseldorf nun etwa 9 bis 10 Pilotschulen mit iPads und MacBooks ausgerüstet werden ist ebenfalls ein historisches positives Ereignis. Seit 2005 arbeite ich an der Nutzung digitaler Endgeraete aus dem Hause Apple Inc. in NRWs Schulen. Letztes Jahr in den Sommerferien sagte man mir unter Zeugen: Wenn eine Schule in Duesseldorf Interesse am Einsatz der Apple Geraete hat wird man sie unterstuetzen! Das ist eine gute Sache und dafür bin ich sehr denkbar, denn ich bin davon überzeugt das Schule in Zukunft anders aussehen wird. Lehrer werden endlich wieder unterrichten und moderieren, und nicht EDV administrieren. Der klassische Computerraum wird entfallen. Ein Serverraum ist nicht mehr notwendig. Schüler(innen) und Lehrer bringen ihre eigenen digitalen Endgeraete mit in die Schule. Lediglich ein schneller und geschuetzter Internetzugang wird in der Schule bereitgestellt. Der Rest geht kabellos ins Netz. Daten koennen in der Wolke gespeichert werden. Jeder ist fuer sein digitales Werkzeug bzw. Endgeraet selber verantwortlich. Am Ende hat jeder selber die Wahl wie er die ihm gestellten Aufgaben loest und praesentiert. Wie weit wir davon weg sind? Seeeeeehr weit! Aber irgendwann muss einer mal den Anfang machen! In diesem Sinne: The people who are crazy enough to think they can change the world, are the ones who do. (Steve Jobs)

iPad im Berufskolleg

Hier ein Video aus einer weiteren Schule mit iPads. 2 Klassen kaufen sich die iPads selber:

Knall nicht gehoert Schulbuchverlage?

Liebe Schulbuchverlage in Deutschland: Habt Ihr den Knall Nummer 2 gestern immer noch nicht gehoert? Dann solltet Ihr schleunigst mal dieses Video schauen: http://www.apple.com/apple-events/education-january-2012/ Falls Ihr jemanden suchen solltet der Euch das umsetzt: Ich bin bereit und stehe zur Verfuegung.

Das iPad in der Zahnarztpraxis

Zertifikat Technisches Training iPhone und iPad

eBook jetzt auch bei iTunes + Lesermeinung

Jetzt ist mein eBook 100 Tipps, Tricks und Tweaks zu Mac OS X Lion auch im iBook-Store bei iTunes verfügbar: http://itunes.apple.com/de/book/100-tipps-tricks-und-tweaks/id478102795?mt=11 Lesermeinung zum eBook von Waldemar Stange: Ich habe das eBook gekauft und kann es allen waermstens empfehlen, zumal Dirk Kuepper bei Apple Problemen nicht nur heisse Luft versprueht, sondern immer mit Rat und Tat zur Seite steht 🙂

eBook: 100 Tipps, Tricks und Tweaks Mac OS X Lion

Diese 100 Tipps, Tricks und Tweaks machen Mac OS X 10.7 Lion zum Vergnügen. Auch auf Intel Core 2 Duo Macs macht der Einsatz des Löwen nach diesem eBook richtig Spaß. Beschleunige den König der Tiere und werde zum Löwenbändiger. Von einfachen Kniffen im Finder hin bis zu spannenden Kommandos im Terminal bietet dieses eBook alles was man braucht. Zum Schluß erklärt das Buch wie Du ein eigenes Shell Script erzeugst und Deine ganz persönlichen Lieblingskommandos einbindest. Man kann es hier bei Amazon kaufen. Selbstverständlich stehe ich bei weiteren Fragen zur Verfügung. Ach ja die URL des Verlages wo man es auch kaufen kann: http://www.epubli.de/shop/autor/Dirk-Küpper/3109

VTW-HD iPad App verfuegbar

Ab sofort steht unter der URL: http://itunes.apple.com/de/app/vtw-fur-ipad/id434208227?mt=8 die VTW-HD App zur Verfügung. Hier sind die Lernkurse und PDF Tutorials bereits im Kaufpreis enthalten und koennen beliebig oft wieder mit dem iPad ueber das Internet geladen werden. So koennen auch die „kleinen“ iPads mit weniger Speicher jederzeit auf die Kurse zugreifen. Die Einnahmen gehen komplett an den Entwickler. Also fleissig kaufen. Ein Review der MacLife findet sich hier: http://www.maclife.de/appstore/tests/bildung/vtw-fuer-ipad Verbesserungsvorschlaege der App bitte direkt an den Entwickler. Inhaltliche und alle weiteren Fragen zu den Kursen und Themen direkt per eMail an dirk.kuepper@ish.de

Das iPad beim (Zahn)Arzt/Krankenhaus

Das iPad in der (Zahn)Arztpraxis. Geht nicht? Geht doch! Der technische Aufwand ist im Gegensatz zum erzielbaren Umsatz marginal. Gebraucht wird ein iPad mit WLAN, ein Wald- und Wiesen Computer mit mindestens Windows XP oder ein Mac mit mindestens Mac OS X 10.5.8 von Apple Inc. Ein laufende Internetverbindung und ein WLAN Zugang in den Praxisraeumen. Das iPad kann man somit nicht nur bei Zahnaerzten einsetzen, sondern auch in Krankenhaeusern und allen andere Aerzten beliebiger Fachrichtungen. Worauf also noch warten? Einfach eine eMail an dirk.kuepper@ish.de oder anrufen 0178-8531900. Den Rest machen wir schon.

VTW App ist App des Monats iPadblog.de

Die VTW App ist App des Monats Maerz 2011 im iPadblog.de Ein herzliches Dankeschoen dafuer. Der Entwickler wird sich sicherlich freuen.

Checkpoint-eLearning schreibt

gerade etwas zum Thema VTW und mLearning. http://www.checkpoint-elearning.de/article/8266.html

Willkommen liebe Wettbewerber

Seien Sie herzlich willkommen im aufregendsten und wichtigsten Markt seit der Erfindung des mobilen Lernens mit dem Handy. Die wahre Macht des Videotrainings dem Einzelnen schon 1999 in die Hand gelegt zu haben, veredelt bereits die Art, wie Menschen lernen, denken und kommunizieren. Mobile Bildung ist mit dem heutigen Tage im Begriff selbstverständlich wie das Lesen und Schreiben zu werden. Als wir 1999 als “Erster” Videolernclips online ins Internet stellten, wunderten wir uns. Hat das noch keiner vor uns gemacht? Haben wir doch tatsächlich einen neuen Trend ins Internet gebracht. Millionen Menschen lernten über 10 Jahre mit dem neuen Medium zu lernen. In den kommenden Jahren werden alleine in Deutschland etwa 2,2 Millionen iPhone Besitzer einen neuen Trend nutzen und diesen als Wohltat verstehen. Denn VTW ist wieder “Erster” im Markt und bringt deutschsprachige Lernvideos zum Apple System in den Deutschen iTunes App Store. Wir freuen uns auf den verantwortungsvollen Wettbewerb in der gewaltigen Anstrengung, diese Idee/Technologie dem Lernenden zu unterbreiten. Und wir wissen das Ausmaß Ihrer Verpflichtung zu schätzen. Denn was wir hier verrichten, ist die Steigerung des sozialen Vermögens durch Verbesserung der individuellen Lernfähigkeit jedes einzelnen. Willkommen bei dieser neuen Aufgabe und Danke an Apple Inc. für diese fantastischen Möglichkeiten.

%d Bloggern gefällt das: