Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Schlagwort-Archiv: Charly Solutio

Parostatus.de endlich ohne Windows auf dem Mac

Was mich in letzter Zeit mal wieder tierisch ankotzt, ist die alte Kamelle von Dentaldepots: Für den Mac gibt es keine Lösungen im Dentalmarkt und man würde sich die Zukunft verbauen, wenn man kein Windows in seiner Praxis will. So ein Scheiss, hört endlich mal auf Eure Kunden und entwickelt Lösungen, oder muss ich das alles weiterhin alleine machen? Das genaue Gegenteil ist doch der Fall. Hier also die nächste Lösung ohne Microsoft Windows. In der letzten Woche habe ich die Softwarelösung Parostatus aus Berlin unter macOS Sierra getestet. Sie funktioniert ohne Windows, obwohl sie von der Oberfläche momentan noch so „anders“ ausschaut. Hier ist aber in zukünftigen Versionen einen Anpassung an das Mac Design geplant, so die Aussage am Telefon aus Berlin. (Ik steh ja uf Berlin!) Verbesserungsvorschläge sind herzlich willkommen. Wunderbar in einer Netzwerkfreigabe vom macOS Server gelegen ist die App und die Datenbank recht offen gehalten. Patientendatensätze werden komfortabel mit Hilfe der VDDS Schnittstelle aus Charly XL in XML Dateien übergeben und gespeichert und können somit sehr schnell einem Backup unterzogen werden. Das lässt das Herz eines Mac Admins deutlich höher schlagen. Im Hintergrund muss auf jedem genutzten Arbeitsplatz die Adobe Air Erweiterung installiert werden. Eine Spracherkennung ist möglich und das Programm unterstützt verschiedene Tastaturerweiterungen. Ein Handbuch und Lehrvideos sind im Lieferumfang enthalten. Letztere habe ich jedoch erst mal aus dem alten Flash Format ins mp4/mov Format konvertiert, damit man nicht extra den VLC Player benötigt. Der Quicktime Player ist eh auf jedem Mac vorinstalliert und Flash ist mittlerweile tot. Ein Training ist empfohlen, um den kompletten Umfang sinnvoll nutzen zu können.

KZV kompatible Kartenlesegeräte an Mac OS 10.10 Yosemite

Am 8.4.2015 durfte ich zu Gast sein, und zwar bei der KZV in Düsseldorf. Ich bin dort mit einem Mac OS 10.10.2 Mac Rechner ohne Microsoft Windows gewesen und konnte Kartenlesegeräte mit dem EDV Team testen. An dieser Stelle noch mal virtuell recht herzlichen Dank für die Testumgebung und Zeit. Vermutlich werden wir in den nächsten Jahren im gesamten Bundesgebiet ein Kartenlesegerät benötigen, um die Abrechungsdaten an die KZVen zu übermitteln. Das ist momentan zwar noch nicht der Fall, aber es wird kommen. Es handelt sich hierbei nicht um das Gerät für die Gesundheitskarte. Also nicht verwechseln! Der Zugang zum Webportal der mykzv in Düsseldorf findet derzeit über Java Technologie statt. Das Java Oracle 8 Update 40 war unsere Testgrundlage auf Mac OS 10.10.2. Gänzlich ungeeignet ist in diesem Fall der Safari Webbrowser. Hier muss auf jeden Fall der Firefox Webbrowser ran, den hatten wir in Version 37.x.

Die folgenden Geräte haben ohne jegliche Treiberinstallation auf Anhieb funktioniert:

Cherry ST2000 (Vorsicht: Es gibt auch Cherry ST2000U Geräte die nicht funktionieren!)

Cherry2000

 

 
KAAN Advanced Kobil (welches jedoch nicht mehr aktiv im Verkauf angeboten wird)

KAAN Advanced Kobil

 

 

 

Secovid 3 Mobil Kobil (Class3 Reader mit Display)

Kobil Secovid 3 Mobil

 

 

 

Das Reiner-SCT cyberJack Seconder (hier kein Foto!) erfordert nach Installation einen Neustart des Macs, was man ausnahmsweise mal verkraften kann. Wichtige Information: Diese Geräte sind nicht geeignet mit der Praxisverwaltungssoftware zu kommunizieren oder zu betreiben. Es ist dringend davon abzuraten 2 Kartenlesegeräte an einem Mac zu betreiben. Denn es darf gesetzlich vorgeschrieben immer nur ein Kartenlesegerät mit einer Software kommunizieren, damit nicht irgendwo ungewollt Daten abgegriffen werden können. Wie immer stehe ich beim Thema Zahnarztpraxis ohne Microsoft Windows Betriebsystem gerne zur Verfügung. Anruf unter Telefon 0178-8531900 oder eMail dirk.kuepper@ish.de genügt.

%d Bloggern gefällt das: