Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Schlagwort-Archiv: mac os x

Nächste Software Mac Bonitätsabfrage und Abrechnung direkt aus Charly

Heimspiel: In Düsseldorf gibt es „Die Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG“. Diese hat seit neustem eine Mac Software und kann somit ohne Windows in der Zahnarztpraxis betrieben werden. Gestern habe ich diese erfolgreich mit dem Unternehmen in einer meiner Praxen in Betrieb genommen. Die Website lautet: https://www.za-abrechnung.de

Planmeca Intraoralkamera am Mac (Ohne Windows!)

Planmeca hat auch eine Intraoralkamera im Produktportfolio. Diese lässt sich mit Hilfe der Romexis Software 4.x (im IntraCam Modul) entweder ganz alleine über einen USB Anschluß am Mac betreiben, oder alternativ an der Behandlungseinheit. Einen wichtigen technischen Sachverhalt muss man aber bei der Planung berücksichtigen: USB Leitungen dürfen maximal insgesamt nur 5 Meter lang sein. Wenn die Leitung länger sein muss – weil die Behandlungseinheit in Wuppertal weiter entfernt steht – benötigt man zwingend einen USB Verstärker. Das hat Potential für Stör- und Fehlerquellen. Zusätzlich zu einer so langen USB Leitung (wenn die Kamera in Behandlungseinheit stecken soll) kommt noch eine Netzwerkverbindung mit einem Ethernetkabel dazu. Dem Elektriker der die Leitungen zieht also rechzeitig Bescheid sagen! Ich habe schon Behandlungseinheiten in Praxen gesehen die mehr als 5 Meter Kabellänge vom Computer entfernt stehen. Da sind Verstärker zwingend erforderlich und wer hat die schon gerne auf der Behandlungszeile stehen? Da muss also in der Behandlungszeile genug Strom, Netzwerk und vor allem Platz vorhanden sein. Auch hier gilt: Funktion schlägt Design!

intraoralkameraplanmeca

Acteon PSPIX2 Folienscanner Mac OS X (ohne MS Windows!)

Auf der IDS 2015 mit einer Beta Version 2.0 der Sopro Software gezeigte kleinste Folienscanner der Welt und über Ethernet angeschlossen:

Einen Falter gibt es von Acteon dazu auch noch. Falter Acteon PSPIX2.

Der Shell Schock? Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird!

Da hat die Presse mal wieder versucht uns arme Mac User ins Bockshorn zu jagen oder wie das heisst. In der Tat ist da eine Lücke in der Shell. Die kann man jedoch nur am Mac ausnutzen wenn folgende Bedingungen gegeben sind:

1. Man sitzt vor dem Computer. Also so ganz lebendig und selber!
2. Man hat einen User im Terminal Programm mit dem man lustige Kommandos absetzen darf. Zum Beispiel ein fröhliches rm -rf * aus dem Wurzelverzeichnis heraus. (Nicht machen denn das löscht den gesamten Festplatteninhalt!)
3. Man würde selber aktiv ein Schadprogramm das per eMail kommt ausführen. Das macht man aber nicht, weil man solche Mails mit unbekannten Anhängen direkt in die Ablage P befördert.

Wie es nicht funktioniert ist:

1. Man hat eine Firewall die den Mac oder das lokale Netzwerk mit zwei getrennten Netzwerkschnittstellen teilt und vom Internet trennt.
2. Man hat in den Systemeinstellungen unter Freigaben die Entfernte Anmeldung deaktiviert. (Ein Zugang über das Netzwerk ist dann mit der Shell nicht mehr möglich)
3. Gehirn.app ist eingeschaltet und arbeitet mit normalen Parametern. Gehirn.exe besser nicht!

UPDATE 30.09.2014: Das Mutterschiff hat ein Update Download bereit gestellt. Mac OS X 10.7 bitte hier entlangMac OS X 10.8 bitte hier entlangMac OS X 10.9 bitte hier entlang.

Shellschock

Intraorale Kamera für Mac OS X

Liebe Zahnärzte: Ich habe mich bei Aceton zertifizieren lassen und kann nun unter Mac OS X (ohne Windows!) die im Zertifikat aufgefuehrten Intraoralkameras auf dem Macintosh in Betrieb nehmen. Die mitgelieferte Software benötigt keinerlei Serverinstallationen und ist sogar mit vorhandenen Boardmitteln der Mac OS X Server Systeme zu nutzen. Es gibt also kaum noch einen Grund Windows in der digitalen Zahnarztpraxis einzusetzen. Denn wir haben jetzt schon: Server, Praxisverwaltungssoftware, Gesundheitskartenlesegeraete ueber USB Anschluss die ohne Treiber auskommen, Digitales Röntgen, Dentalmikroskop, elektronische Abrechung mit der KZV, Papierloses Buero, Qualitaetsmanagement (QM), elektronische Verarbeitung von Steridaten und Intraoralkamera am Markt verfügbar. Auch fuer Kieferchirurgie ist eine Mac-Software im Markt vorhanden. Und wenn man moechte kann man sich an den meisten Stellen in der Praxis die Computer sparen und ein iPad einsetzen. Ich stehe bei Fragen und Wuenschen zu diesen Loesungen gerne unter 0178-8531900 oder via eMail an dirk.kuepper@ish.de zur Verfuegung.

myWPEditImage Image

TimeMachine ist kein Backup!

Mittlerweile nutzen viele Mac Anwender TimeMachine. Es erreichen mich immer wieder die selben Fragen: Kann ich mit dem TimeMachine Backup … Und da hoert in der Regel der Spass auf. TimeMachine ist KEIN Backup sondern eine Sicherung eines aktuellen Zustandes der ausgewaehlten Festplatten im/am Mac. Ein Backup ist eine Kopie von Daten, die nach der Kopie auf einem Speichermedium UNVERAENDERT ausgelagert werden. Zum Beispiel auf CD/DVD/Festplatte/Wolke usw. TimeMachine LOESCHT bei gefuellter Festplatte die aeltesten Daten, damit Platz fuer eine neue Sicherung von Daten ist. In einem Backup werden keine Daten geloescht, sondern aufbewahrt. Also bitte seit so nett und beruecksichtigt das fuer Eure Datensicherung und fuer Eure Backups.

eBook: 100 Tipps, Tricks und Tweaks Mac OS X Lion

Diese 100 Tipps, Tricks und Tweaks machen Mac OS X 10.7 Lion zum Vergnügen. Auch auf Intel Core 2 Duo Macs macht der Einsatz des Löwen nach diesem eBook richtig Spaß. Beschleunige den König der Tiere und werde zum Löwenbändiger. Von einfachen Kniffen im Finder hin bis zu spannenden Kommandos im Terminal bietet dieses eBook alles was man braucht. Zum Schluß erklärt das Buch wie Du ein eigenes Shell Script erzeugst und Deine ganz persönlichen Lieblingskommandos einbindest. Man kann es hier bei Amazon kaufen. Selbstverständlich stehe ich bei weiteren Fragen zur Verfügung. Ach ja die URL des Verlages wo man es auch kaufen kann: http://www.epubli.de/shop/autor/Dirk-Küpper/3109

Kostenloser Mac OS X 10.6 Kurs

Im grossen Mac-App-Store ist der Mac OS X 10.6 Videotrainingsworkshop jetzt verfügbar. Ich bedanke mich recht herzlich beim Entwickler Ulf Bierkaemper und Apple Inc. für die rasche und unkomplizierte Freischaltung. Klick: http://itunes.apple.com/de/app/vtw-video-training-fur-snow/id466854346?mt=12

Ausfuehrliche Kundenbewertung

Bewertung zum Mac OS X Server Essentials 10.6 Training

myWPEdit Image

Ausfuehrliche Kundenbewertung

Bewertung zum Mac OS X Support Essentials 10.6 Training

myWPEdit Image

Serienbrief erstellen – Kundenfeedback

Es schien ja alles so einfach, ich wollte meine Openofficedatei, bzw. Adressen, in das Macadressbuch importieren. Nun gut, dafür habe ich erst einmal gegoogelt und auch einige Loesungen gefunden. Doch alle funktionierten nicht. Verzweifelt probierte ich alleine weiter und es tat sich weiterhin nichts. So vergingen dann die Tage und ich steckte die letzte Hoffnung auf die Macgruppe in Xing. Dort postete ich meine Verzweiflung, doch die Antworten die kamen, waren die, die ich schon zigmal probiert hatte. Nun gut, es verging wieder eine Woche und ich postete erneut mit der bitte um ein persoenliches Gespraech, denn ich merkte, dass dies nur b2b zu loesen war. Niemand, ausser Dirk Kuepper meldet sich und das war meine Rettung. Er ging auf meinen Rechner und wir experimentierten zusammen. Aber auch da waren wir erst einmal erfolglos. Die Koepfe qualmten und wir vertagten auf Morgen. Am naechsten Tag erkannte er dann ploetzlich den Knackpunkt, denn diese Openofficedatei wurde von mir urspruenglich auf dem PC angelegt. Zwischenzeitlich stellte ich auf Mac um und arbeitete dort an dieser Liste weiter. Und DAS war unser Problem. Es ging dann Ratz-Fatz, ich schickte ihm die Liste und er wandelte sie bei sich um und schickte sie dann zurueck. Innerhalb Sekunden waren meine Adressen im Macadressbuch und nun konnten wir endlich den Newsletter erstellen. Dirk, ich danke dir nochmals von ganzem Herzen für deine unsagbare Geduld mit mir. Katja Henn Goldmarie gbr

Schriften aus iMovie verwenden

Live Support 1,35 Euro pro Minute

Mit Hilfe des Teamviewer kannst Du direkt an Deinem Mac Unterstuetzung am Telefon und Internet bekommen. Das ganze kostet lediglich 1,35 Euro die Minute und einen kostenlosen Download des Mac Support Moduls. Ins deutsche Festnetz rufen wir ebenfalls kostenfrei zurueck. Kontaktaufnahme gerne per Telefon oder eMail.

%d Bloggern gefällt das: