Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Schlagwort-Archiv: Steri

ID West 2016 – Dürr Hygoclave 90 Steri

Auf der ID West 2016 bin ich auch wieder am Stand von Dürr vorbei geschlendert. Dort konnte man den Dürr Hygoclave 90 entdecken. Dieser Steri ist auch in einer reinen Apple Macintosh Umgebung (ohne Windows) in einer Zahnarztpraxis einsetzbar. Er speichert für diesen Fall zwar nur die Daten auf eine SD Karte, aber die kann man in jeden handelsüblichen Macintosh einlegen. Die Protokolldateien speichert der Hygoclave 90 als reine Textdateien ab. (.csv) Diese könnte man sogar in eine eigene Datenbankanwendung einlesen lassen. Das Gerät arbeitet zwar auch über eine Netzwerkschnittstelle (so wie die meisten MELAG Geräte), aber auf der Messe war nicht klar ob das auch per FTP auf einen Mac Server klappt. Die Antwort steht von Dürr noch aus. Anbei ein kurzer Flyer den ich von der Messe mitgenommen habe. Link zum PDF

Getinge Millwashing Thermodesinfektor (Steris haben die aber auch!)

Auch dieser Steri (in klein auf dem Bild, aber auch in groß erhältlich) speichert seine Protokolldateien auf einem USB Stick ab, den man in den Mac ohne Windows stecken kann um die Daten in der Praxissoftware weiter zu verarbeiten. Es gibt zwar auch noch weitere Modelle, aber da lassen sich die Protokolle lediglich über einen Webbrowser anzeigen. Das wird dann mit der Weiterverarbeitung in der Praxisverwaltungssoftware zu kompliziert. Besonders interessant war die Aussage: Wir arbeiten darauf hin, auf allen Computersystemen zu funktionieren! Das hört man in der Dentalbranche noch zu selten und dafür alleine hat Getinge schon einen Orden verdient. Weiter so. Es werden immer mehr!

Getinge Millwashing

 

Apple Macintosh und MELAG Steris

Nach einer mehrmonatigen Testphase hat sich nun eine stabile und wartungsfreie Lösung ergeben die es ermöglicht Daten aus einem MELAG Steri 40-B automatisiert auf einen Mac Server übertragen zu lassen. Für diese Testphase bedanke ich mich recht herzlich bei der Praxis Dr. Laig in Köln. Einige weitere Praxen setzen diese Lösung nun auch ein, wer Interesse hat maildet sich gerne bei mir. Was muss also getan werden. Schritt 1: Prüfen ob das MELAG Gerät Daten per FTP Protokoll übertragen kann (Das können ziemlich viele denke ich). Schritt 2: Techniker des vertrauten Dentaldepot anrufen und bitten benötigte Einstellungen am MELAG Gerät vorzunehmen. Schritt 3: Die Software Rumpus 8 (FTP Server) kaufen: http://www.maxum.com/Rumpus/OrderRumpus.html Schritt 4: Einrichtung der Software erfolgt per Teamviewer und Telefon. Schritt 5: Daten nicht mehr von der CF-Card einlesen (die bleibt lediglich als Sicherheit erhalten!) sondern direkt vom Serverlaufwerk Charly. Schritt 6: There is no step 6. Noch einen Tipp habe ich von Daniel Fahrländer erhalten: Sollte die Netzwerkinfrastruktur zu alt sein, benötigt man möglicherweise ein Cross-Over-Netzwerkkabel direkt am MELAG Gerät. Aber das ist in der Regel selten. MELAG selber interessiert sich übrigens nicht für solche Lösungen. Ein Anruf dort bringt also nichts.