Dirk Kueppers Applewelt

www.dirkkuepper.de

Schlagwort-Archiv: steve jobs

Danke Steve

Ohne Worte, nur in Gedanken

myWPEdit Image

Danke Steve 2

Steve Jobs 2005: Your work is going to fill a large part of your life, and the only way to be truly satisfied is to do what you believe is great work. And the only way to do great work is to love what you do. If you haven’t found it yet, keep looking. Don’t settle. As with all matters of the heart, you’ll know when you find it. And, like any great relationship, it just gets better and better as the years roll on. So keep looking. Don’t settle.

1 Jahr nach Steve

Ich erinnere mich noch genau an diesen Moment als ich das Bild von Steve auf der Apple Homepage gesehen habe: Spontan nahm ich die deutsche Übersetzung des “Think different” Werbespots zur Hand und habe ein kurzes Youtube Video aufgenommen um meine Trauer zu verarbeiten. Auch heute hat die Aussage des Spots für mich noch einen großen Stellenwert in meinem digitalen Arbeitsleben. Den Rest des Tages dachte ich an den Moment in Paris 2003 zurück, als er mir die Hand gab und wir ein paar Worte wechselten. Ich war von Windows geheilt. Windows verfolgte mich zwar noch bis 2007, aber damals wusste ich schon: Das brauchst Du in Zukunft nicht mehr. Ich lag mit meiner Vermutung richtig. Und auch wenn das nur ein kleiner Punkt (Connecting the dots!) im Leben eines Menschen war: Heute sehe ich Apple Inc. als wertvollstes Unternehmen unserer Zeit auf diesem Planeten. Aber nicht alles ist Gold was glänzt. Das ist mir glasklar. Der Endkonsument steht derzeit klar im Mittelpunkt der Produktpalette. Ich hoffe sehr für Apple Inc. das der Geist von Steve weiter wirken wird und die Pro-Kunden irgendwann auch mal wieder mit Innovationen begeistert werden. Zum Beispiel ein iPad mit einem größerem Display, damit die so viel beschriebene PC-Ära bald wirklich vorbei ist. Danke auf diesem Weg Steve: “Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life. Don’t be trapped by dogma — which is living with the results of other people’s thinking. Don’t let the noise of others‘ opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary.”

Danke Steve

Your work is going to fill a large part of your life, and the only way to be truly satisfied is to do what you believe is great work. And the only way to do great work is to love what you do. If you haven’t found it yet, keep looking. Don’t settle. As with all matters of the heart, you’ll know when you find it. And, like any great relationship, it just gets better and better as the years roll on. So keep looking. Don’t settle.

Medienpass NRW

Was ich in letzter Zeit in der Schule gelernt habe: Es hat sich kaum etwas veraendert. Es gibt immer noch Menschen die kaum oder gar nicht an unsere Schueler(innen) denken. Das Problem ist leider zu weit hoch oben angesiedelt (Namen muss ich hier nicht nennen!). Dennoch ist die Idee des Medienpass NRW eine gute Idee, die ich auch weiterhin in Form von Arbeit in der Schule vor Ort unterstuetzen werde, wenn eine Schule sie anfordert. Das in Duesseldorf nun etwa 9 bis 10 Pilotschulen mit iPads und MacBooks ausgerüstet werden ist ebenfalls ein historisches positives Ereignis. Seit 2005 arbeite ich an der Nutzung digitaler Endgeraete aus dem Hause Apple Inc. in NRWs Schulen. Letztes Jahr in den Sommerferien sagte man mir unter Zeugen: Wenn eine Schule in Duesseldorf Interesse am Einsatz der Apple Geraete hat wird man sie unterstuetzen! Das ist eine gute Sache und dafür bin ich sehr denkbar, denn ich bin davon überzeugt das Schule in Zukunft anders aussehen wird. Lehrer werden endlich wieder unterrichten und moderieren, und nicht EDV administrieren. Der klassische Computerraum wird entfallen. Ein Serverraum ist nicht mehr notwendig. Schüler(innen) und Lehrer bringen ihre eigenen digitalen Endgeraete mit in die Schule. Lediglich ein schneller und geschuetzter Internetzugang wird in der Schule bereitgestellt. Der Rest geht kabellos ins Netz. Daten koennen in der Wolke gespeichert werden. Jeder ist fuer sein digitales Werkzeug bzw. Endgeraet selber verantwortlich. Am Ende hat jeder selber die Wahl wie er die ihm gestellten Aufgaben loest und praesentiert. Wie weit wir davon weg sind? Seeeeeehr weit! Aber irgendwann muss einer mal den Anfang machen! In diesem Sinne: The people who are crazy enough to think they can change the world, are the ones who do. (Steve Jobs)

Danke Steve